Gemeinschaft tanzen!

„Gemeinschaft Tanzen“ bot  Menschen mit Behinderung und geflüchteten jugendlichen sowie bildungsbenachteiligten Jugendlichen aus Neu Wulmstorf zwei Jahre lang, einmal im Monat ein Wochenende fortlaufend, einen kreativen Begegnungsraum zum Erleben der verbindenden Kraft von Rhythmus, Ausdruck und Bewegung. Wir arbeiteten unter anderem mit Improvisation und sind flexibel mit unserem breitgefächerten Angebot verschiedener Instrumente auf die verschiedenen Interessen und Bedürfnisse der TeilnehmerInnen eingegangen. Die Jugendlichen lernten, eigene Rhythmen und Bewegungen für sich zu entwickeln und in der Gruppe zu zeigen.

Der Fokus unsere sozialkulturellen Arbeit richtet sich im besonderen darauf, Brücken zwischen geflüchteten Menschen mit und ohne Behinderung und der lokalen Bevölkerung zu gestalten, kulturellen Austausch zu unterstützen und Vorurteile abzubauen. Das verbale Ausdrücken vom eigenem inneren Erleben in Feedbackrunden wurde systematisch geübt und gefördert. In familiärer Atmosphäre tanzten, trommelten, sangen und kochten wir. Ziel des Projektes war es, mit kreativen Mitteln eine heterogene Gruppe zu einer kooperierenden Gemeinschaft zu führen.

Die Abschlussvorführung gestaltete sich aus eigens komponierter Musik, aus eigens geschriebenen und gesungenen Texten sowie aus Tanzgeschichten in ritueller Inszenierung mit viel Raum für dialogische Improvisation. Dabei schöpften wir aus den verschiedenen arabischen, afrikanischen und europäischen Tanz- und Musikkulturen.

 

 

Unterrichtsort: Musikschule Trommelkunst, Neu Wulmstorf

Veranstalter: Tanz der Kulturen e.V.

Finanzierung: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung, “Kultur macht stark”, Bündnisse für Bildung

Konzept und pädagogische Leitung: Stephanie Bangoura

Musikalische Leitung : Desislava Markova

Pädagoginnen: Desislava Markova (Gesang), Stephanie Bangoura (Tanz), Roberto Doku (Perkussion) Mohamed Sylla (Perkussion)

Pädagogische Assistenz: Pamela Menzell

TeilnehmerInnen: Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung/mit und ohne Immigrationshintergrund