...
Home » Team » Stephanie Bangoura Direktion

Stephanie Bangoura

Direktion

Die Tänzerin Stephanie Bangoura ist Künstlerische Leitung des Verein Tanz der Kulturen, des Instituts für Rituelle Tanzpädagogik und deren Performance SNAKEAWAK.

Die Gründerin und Ausbilderin der Ritueller Tanzpädagogik lebte über 25 Jahre lang in den afrikanischen Kulturhauptstädten Dakar (Senegal), Salvador (Brasilien), Havanna, Paris und New York, um afrikanische Tanzformen zu studieren und zu performen. Die deutsche afro-Tänzerin gehört zur ersten Generation professioneller europäischer Tänzerinnen, die mit afrikanischen Tanztraditionen und Kolleg:innen auf der Bühne stand. Stephanie tanzte in München mit den afrikanischen Gruppen Tenefoule, Sodia und BananaMama (1993-2006). In Hamburg mit Diamoral und Djante Bi (2013-2020). In Paris (Frankreich) und Dakar (Senegal) mit der senegalesischen Performancegruppe Bougarabou (1995-2006). In New York mit dem Choreographen und Tanzlehrer von Alvin Alley, Maguette Camara (1999-2000). Mit dem Choreographen Julio Jean (1999-2000) in New York. Während ihres Masterstudienganges der Tanz- und Theaterwissenschaften an der staatlichen Universität von Salvador in Brasilien fundierte die Tänzerin wissenschaftlich den animistisch-humanistischen Ansatz ihrer späteren Rituellen Tanzpädagogik. Als Capoeirista diente ihr die afro-brasilianische Resistenzbewegung Capoeira als Vorbild, wie afrikanische Tanzsprachen in einen zeitgenössischen Kontext sinnhaft übersetzt werden können.

Damit diese Übersetzung gelingt, galt es die energetischen Wirkweisen von Tanzritualen zu durchdringen. Ausbildungen in Yoga, Qi-Gong, Pilates, Gyrokinesis, TaKeTiNa, Rhythmik, Psychomotorik, Musiktherapie, Rhythmik, Stimmbildung und vor allem der Gestalt – und Tanztherapie führten zum tieferen Verständnis wie Tanzrituale auf den Körper und den Menschen wirken.

In dem performativen Ansatz der Rituelle Tanzpädagogik vereinigt sich die Essenz ihrer gesamten Forschung und Lehre, welche sie als Autorin in dem Lehrbuch: „Rituelle Tanzpädagogik – die Kunst, Gemeinschaft zu tanzen“ zusammengefasst hat. Als zwischen den Welten lebende, freiheitsliebende Tänzerin fühlt sie sich dem spirituellen philosophischen Universum von Luisa Francia und Susanne Wenger verbunden.

„Im Ritual zu tanzen, bedeutet für mich meinen Körper zu befreien, zu stärken und mich an größere Energiekreisläufe anzuschließen.“

 

Logo Spirale Tanz der Kulturen

Mitmachen ?

Wir bieten…

mehr lesen

Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.