Frank Händeler

Frank Händeler ist Choreograf, Performer, Wissenschaftler, Tanz und Theaterpädagoge. Als Choreograf der Bangoura Group übersetzt Händeler afrikanische Rituale in eine zeitgenössische poetische Sprache. Stephanie Bangoura und Frank Händeler lernten sich 2008 in Brasilien kennen. Seit dieser Zeit begleitet Händeler die künstlerische Entwicklung von Stephanie Bangoura. Es entstanden erste gemeinsame Performances, die das Fundament einer bis heute andauernden, erfolgreichen Zusammenarbeit legten. Als Gründer und Künstlerischer Leiter des Kollektivs ÜberBrücken konzipiert und realisiert Händeler soziale Bildungsprojekte. Tanz der Kulturen kooperiert seit Jahren mit Überbrücken. Im Rahmen des EU-Programms Erasmus+ leiten Händeler und Bangoura Workshopreihen für Frauen, benachteiligte Jugendliche und Geflüchtete.
 
Händeler begann seine Ausbildung in den darstellenden Künsten 1977 in Wuppertal mit TänzerInnen des Pina Bausch Ensembles. Diese intensive Erfahrung prägt seine künstlerische Laufbahn bis heute. Mit seinen Choreografien gewann Händeler zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen und Stipendien. Ob in der brasilianischen Favela, in einer amerikanischen Universität oder im Rahmen europäischer Flüchtlingsarbeit – Händelers künstlerische und soziale Arbeit bewegt sich in kulturübergreifenden Kontexten. 2010 erhielt er seinen Master in Performance Art an der staatlichen Universität für Tanz und Theater Wissenschaften in Salvador/Brasilien. In den letzten Jahrzehnten arbeitete Händeler mit internationalen Koryphäen wie Robert Wilson (USA), Shusaku Takeuchi (Niederlande), Maria Tallchief/Chicago City Ballett (USA), Felix de Roij (Niederlande), Loyd Newson (Tanz-Theater Kompanie DV 8), Kasu Ohno (Japan), Elisabeth Corbet und Michael Schuhmacher (Frankfurter Ballett), Philip Glass (USA) und Dora Fanelli (Spanien).
„Für mich ist die ‚Kunst‘, die ich sehr intensiv seit 40 Jahren ausübe, eine Art des Überlebens, um die Schwächen, die wir Menschen alle in uns tragen in etwas Positives zu transformieren. Dazu gehört auch der Schmerz, wirklich hinzusehen sowie das Vermögen und Unvermögen wahrzunehmen.” Händeler verfügt über gute Sprachkenntnisse in Deutsch, Englisch, Niederländisch und Portugiesisch sowie über Grundkenntnisse in Spanisch.

https://ueberbruecken.wordpress.com