Stephanie Bangoura

Miriam | Koordinationmanagement

Miriam kombiniert ihre Arbeit als Anwältin, Tanzlehrerin, Koordinatorin und Choreografin seit 2009. Sie hat sich als Tänzerin entwickelt, indem sie ihre eigene kulturelle Organisation und Gruppe in Barcelona und ein Artistic Center in Casamance (CASA) gegründet hat. Sie ist Sozialanwältin mit einem Bachelor-Abschluss in Rechtswissenschaften der Universität Barcelona, ​​einem Master-Abschluss in Arbeitsrecht und einer Spezialisierung auf Einwanderung der Anwaltskammer Barcelona. Außerdem absolvierte sie einen Aufbaustudiengang in International Development Agent bei der NGO Setem und ist Gründerin der Kulturorganisation Afroalamuta in Barcelona und im Senegal.

Wie man Erwachsenenbildung durch Tanzkurse managen kann, studierte sie das erste Jahr des Masters in Emotional Ecology und wandte ihr erlerntes Wissen, als Forscherin für multikulturelle Beziehungen, soziale Interaktion und emotionales Management durch Selbsterkenntnis, in allen Bereichen ihres Lebens an. Sie hat die Fähigkeit, nachhaltige Räume zu schaffen, die als Werkzeug funktionieren, um mit Harmonie, Frieden und Liebe in Beziehung zu treten.

Ihr Engagement für die Gesellschaft führte sie zu Freiwilligendiensten beim Committed Community of Development Trust in Bombay (Indien) und beim Europäischen Freiwilligendienst in Marseille (Frankreich). Sie erhielt ein Stipendium des Instituts für Menschenrechte in Barcelona für ihre Forschungen zu moderner Sklaverei und Recht sowie zur rechtlichen Regelung unbegleiteter Minderjähriger mit Migrationshintergrund. Darüber hinaus nahm sie am Europäischen Rat in Straßburg und am Büro des Bürgerbeauftragten in Barcelona teil.

Aufgeschlossen, entschlossen und positiv begann sie zu reisen, um Kulturen kennenzulernen und Sprachen zu sprechen. Derzeit lebt sie in Hamburg, wo sie Stephanie Bangoura kennenlernte. Sie verliebte sich in ihr Projekt und begann aufgrund ihrer Erfahrung und Expertise im Bereich Kultur, afrikanischem Tanz und Sprachen als Assistentin von Stephanie zu arbeiten. Darüber hinaus begann sie ihre Ausbildung in der rituellen Tanzpädagogik, wurde als Tänzerin Teil der Bangoura Group und begann ihre Zusammenarbeit mit dem Verein als Künstlerkoordinatorin.

„Ich freue mich, Teil des Teams von Tanz der Kulturen zu sein, fühle mich mit den Zielen und Aktivitäten zutiefst identifiziert. Ich danke dem Universum jeden Tag, dass ich diese Organisation kennenlernen und mich darin entwickeln und wachsen durfte mit Stephanie Bangoura als meiner Führerin und Lehrerin“.

X